2-Tages-Vereinsausflug  nach Thüringen und Oberfranken

Als erstes Highlight erwartete uns ein Secco-Frühstück und alle waren alle gleich gut eingestimmt...

In Oberhof angekommen, standen drei Kutschen für uns bereit, zu einer Fahrt durch den Thüringer Wald.
Nachdem wir samt Instrumenten verladen waren, erschallten unsere Weisen durch den Thüringer Wald
und auch die Kutscher hatten vorgesorgt, dass weder Pferde noch Menschen verdursten mussten...
Nach der Fahrt war Aufenthalt in der Thüringer Hütte, wo wir noch einige Lieder zum Besten gaben.
Weiter ging es zu einer Führung durch die Sportstätten von Oberhof.

Gerhard Köhler, seit Jahrzehnten aktiv im Biathlon, erklärte uns in eindrucksvoller Weise die Sprungschanzen, den Schießstand, die Skisport-Halle und die Rodelbahn. Für das leibliches Wohl,
wurden wir anschließend wieder in der Thüringer Hütte bei Buffet und Getränken verpflegt.
Und damit die Musik nicht zu kurz kam, wurde nochmal aufgespielt.

Anschließend steuerten wir unser Nachtquartier in Coburg an. Beim Ausklang im „Bayrish Pub       Coburg“, konnte jede/r seinen Ausflugstag individuell abrunden...ich sag nur       Captain Morgan...

Nach dem Frühstück am nächsten Tag stand eine Floßfahrt auf dem Main ab Lichtenfels durch den sogenannten „Gottesgarten“ auf dem Programm. Dort lernten wir einen neuen „Rainer“ mit seiner
Quetsche kennen. Bei der letzten Etappe, Kloster Banz, gab es Zeit zur freien Verfügung.
Wir konnten Kirche/Museum besichtigen, im Wald spazieren oder gleich einkehren...

Auf der ruhigen Rückfahrt konnten wir dann zu innerer Einkehr finden und darüber nachdenken,
dass der Montag naht und leider nicht immer Ausflug ist...

 

Herzlichen Dank unserem Reiseleiter-Team Martin und Andrea für die tolle Organisation und an Rainer, der uns wieder so gut gefahren hat!

....ohne Worte!!!

Gruß Margit